36. Kölner Immobilienzirkel

36. Kölner Immobilienzirkel „Der Kölner Immobilienmarkt. Zwischen Preisbindung und Spitzenpreisen“

36. Kölner ImmobilienzirkelBundesweit wird der Immobilienmarkt durch die Mietpreisbremse und Bevölkerungswachstum, insbesondere durch den Zuzug von Flüchtlingen vor neue Aufgaben gestellt. Auf dem lokalen Immobilienmarkt soll der Masterplan und die gerade beschlossene Flächenoffensive der Stadt Köln zur Regulierung und Entwicklung des Immobilienmarktes beitragen.
Über diese bisherige Entwicklung und Perspektiven des Kölner Immobilienmarktes referierte auf dem 36. Kölner Immobilienzirkel am 14.03.2016 Herr Roland Kampmeyer, Geschäftsführer der KAMPMEYER Immobilien GmbH, vor einer großen Teilnehmerzahl der Kölner Immobilienwirtschaft.


36. Kölner ImmobilienzirkelEingangs seines Kurzreferates stellte Herr Kampmeyer klar, dass die Beurteilung des Kölner Immobilienmarktes nicht auf das eigentliche Stadtgebiet beschränkt werden darf, sondern auch die Entwicklungen der angrenzenden Städte und Gemeinden mit berücksichtigt werden müssen.
Im bundeseinheitlichen Ranking liegt Köln auf Platz 5 hinter Berlin, Hamburg, München und Frankfurt, soweit dies die Entwicklung bzw. den Bedarf von Neubauwohnungen und Mietwohnungen betrifft. Besonderheiten liegen im Kölner Immobilienmarkt bei den einzelnen Entwicklungen der „Veedel“.

Neuere Projektentwicklungen, als auch unterschiedlichste Lifestyle-Faktoren führen zu Aufstiegen einzelner Veedel, die zu einer Umstrukturierung der Bevölkerungszusammensetzung und einer Preisexplosion auf diesem „Mikro-Markt“ führt. Gerade in solchen Veedeln entwickeln sich neben den Mieten, auch insbesondere die Kaufpreise von Wohnungen überdurchschnittlich. Obwohl die Renditen, sowohl bei Neubau als auch bei Bestand, kontinuierlich abgenommen haben und auch in Zukunft abnehmen werden, scheint der Trend der steigenden Preise ungebrochen.

Eine Immobilienblase befürchtet Herr Kampmeyer in seiner Analyse, die er mit neuesten Zahlen und Statistiken belegt hat, nicht. Vielmehr sei von einer vernünftigen und marktorientierten Entwicklung auszugehen, die auch zukünftig für Investoren, Projektentwickler und Vermieter einen Interessanten Markt darstellen.

36. Kölner Immobilienzirkel36. Kölner Immobilienzirkel 36. Kölner Immobilienzirkel

36. Kölner Immobilienzirkel36. Kölner Immobilienzirkel

36. Kölner Immobilienzirkel 36. Kölner Immobilienzirkel 36. Kölner Immobilienzirkel 36. Kölner Immobilienzirkel36. Kölner Immobilienzirkel
36. Kölner Immobilienzirkel36. Kölner Immobilienzirkel36. Kölner Immobilienzirkel